Zahnpflege Hund

Vet’s Best Complete Zahnpflege Kit für Hunde

Zahnpflege HundZahnpflege Hund ist ein großes und breites Spektrum. Das meistgekaufte Set bei Amazon zur Zahnpflege für Hunde ist dieses Set von Vet`s Best. Seit über 30 Jahren forscht und entwickelt der Hersteller Pflegemittel für unsere besten Freunde. Dabei werden nur pflanzliche Inhaltsstoffe verwendet, die ihren Hund schützen und wohlfühlen lassen. Sie erhalten mit diesem Set eine Zahnbürste mit drei Bürstenköpfen. Diese Konstruktion ermöglicht ein schnelles, einfaches und effektives Bürsten der Zähne. Dazu erhalten sie die bewährte und auch von vielen Tierärzten empfohlene Dental Gel Zahnpasta. Bei der Herstellung werden Mittel wie Glycerin, Aloe, Pektin, Neemöl, Grapefruitkern Extrakt, Backpulver (Natriumbicarbonat), Glukose, Oxidase (Enzyme) und natürliche Aromen eingesetzt. Der Einsatz dieser Zahnbürste in Verbindung mit dem Zahngel befreit die Zähne von Plaque und Zahnstein und hellt sie gleichzeitig wieder auf. Der alleinige Einsatz der Zahnpasta gibt ihrem Hund frischen Atem. Sie können das Gel direkt ihrem Hund auf die Zunge geben oder mit ihren Fingern die Zähne putzen.

 Direkt zum Sparangebot

Pedigree DentaStix

Zahnpflege HundEin beliebtes Mittel bzw. ein gern gekauftes Leckerli sind die Stix von Pedigree! Die Firma Waltham forscht seit Jahrzehnten im Bereich Tierpflege und Tierernährung und hat sich mit der Marke Pedigree einen Namen gemacht. Ihr Hund benötigt nur 1 Stix am Tage für die tägliche Zahnpflege.  Allerdings muss man dazu sagen, das manche Hunde schon fast süchtig danach geworden sind. Also nicht nur Pflege, sondern gleichzeitig auch Belohnung. Die x Form dieses Produktes tragen wesentlich dazu bei, die Entwicklung von Zahnstein deutlich zu reduzieren. Wissenschaftler sehen den Effekt bei rund 80% bei einer täglichen Einnahme! Mit der Beigabe der Stix wird so Plaque und Zahnsteinbildung reduziert und hilft, das Risiko von Zahnfleischerkrankungen zu reduzieren. Die Stix sind für alle Hundegrößen erhältlich, sie sind fettarm, frei von künstlichen Farb- und Aromastoffen und haben keinen Zuckerzusatz.

 Direkt zum Sparangebot

Bogadent – Anti-Plaque Finger 

Mit diesen zwei Fingern können sie spielend an der Zahnpflege für ihren Hund arbeiten. Sie stülpen ihn wie bei einem Handschuh einfach über einen Finger und haben dann die Möglichkeit ihrem Hund im Mund über die Zähne zu gehen. Sie lassen also ihre Finger als Zahnbürste arbeiten. So können sie gleichzeitig das Vertrauen ihres Hundes zu ihnen verstärken.  Das Material ist auswaschbar und leicht wieder einsetzbar. Es hat eine Mikrofaser-Struktur, die es ermöglicht den Plaque sanft und sicher von den Zähnen zu befreien. Es steht ihnen natürlich frei zusätzlich Zahnpasta zur Zahnpflege einzusetzen. Passend zu diesen Fingern gibt es das Dental Lipo Gel, zu einem erschwinglichen Preis von rund 10 Euro! Der Hersteller empfiehlt bei einer täglichen Nutzung einen Tausch nach ca. 6-8 Wochen vorzunehmen. Für die regelmäßige Bestellung bietet Amazon sogar ein Sparabo an, bei dem sie zwischen 5% und 15% dauerhaft sparen können!

Direkt zum Sparangebot

Orozyme Zahnpflege Gel 70 g

Für diejenigen, die nur auf der Suche nach einer guten Zahncreme sind, finden bei der Firma Ceva das geeignete Gel. Es wird einfach mit den Fingern zwischen Lefze und Zahnfleisch aufgetragen, dann kann es in Ruhe einwirken. Einer täglichen Behandlung steht nichts im Wege. Es werden nur unschädliche Inhaltsstoffe verwendet. Fluor, Zucker und künstliche Aromastoffe werden nicht eingesetzt. Bei der Portionierung erhalten Hunde unter 20 Kg ca. 1 cm des Gels und größere Hunde ca. 5 cm. Starten mit der Anwendung sollten sie, solange der Hund noch kein Zahnstein hat oder sonst nach einer tierärztlichen Zahnsteinbehandlung. Erfahrungswerte zeigen, dass sie ca. 3 Monate mit einer Tube auskommen.
 
 

 Direkt zum Sparangebot

Das Hundezahnbuch: Probleme erkennen richtig vorbeugen Schmerzen vermeiden

Zahnpflege HundDer Tierarzt Dr. Markus Eickhoff widmet sich in seinem Buch dem Gebiss des Hundes mit allen Facetten. Er schildert aus der Sicht eines Arztes den Aufbau der Zähne und der Mundhygiene. Er schildert, wie wir Menschen  Probleme erkennen können, was wir vorbeugend tun können und was wir gegen Schmerzen bei unseren Freunden tun können. Da wir Hundehalter uns ja nun mal kaum mit dieser Materie auskennen, gehört diese Buch zur Grundausstattung eines jeden verantwortlichen Hundebesitzers. Dr. Eickhoff klärt uns auf, wie Karies entsteht und was zu  Zahnfleischerkrankungen führen kann. Er zeigt uns was durch Stöckchen tragen, kauen alles passieren kann. Aber genauso gibt er Tipps und Ratschläge zu vorbeugenden Maßnahmen. Er erklärt, wie wir unseren Hunden die Zähne putzen können und wie Futter auch eine große Rolle spielen kann.

 Direkt zum Sparangebot

Zahnpflege Hund: So reinigen Sie Hundezähne

Richtige Zahnpflege beim Hund sorgt nicht nur für gesunde Zähne, sondern auch für die Vermeidung von Mundgeruch. Als Hundebesitzer müssen Sie also die richtige Zahnpflege beim Hund andenken. Um dem Hund gesunde Zähne zu ermöglichen sind verschiedene Faktoren wichtig. Nicht nur ein hochwertiges Trockenfutter und ausreichend Trinkwasser zählen dazu, sondern auch Futter mit Zahnsteinprophylaxe. Wir haben uns in diesem Ratgeber etwas intensiver mit der Zahnpflege Hund beschäftigt und wollen einige Tipps und Tricks vermitteln, wie Sie Ihrem Hund die beste Zahnpflege bieten.

Warum gesunde Zähne beim Hund wichtig sind

Um sich zu verinnerlichen, wieso die Zahnpflege beim Hund so wichtig ist, müssen Sie wissen sich, warum gesunde Zähne für den Hund wichtig sind. Das Hundegebiss stammt vom Wolf ab und ist so ausgelegt, es als Waffe und Fresswerkzeug einzusetzen. Für den Hund sind gesunde Zähne deswegen lebenswichtig, denn sie sorgen für eine ausreichende Versorgung mit Nahrung. Hat der Hund Zahnschmerzen oder Zahnprobleme, wird er sein Fressen meiden oder nur eingeschränkt dieses fressen zu sich nehmen. Schluckt er unzerkaut das Hundefutter, kann das schwerwiegende Folgen haben. Denn dadurch lassen sich die Nährstoffe im Futter nicht richtig freisetzen. Außerdem führen größere Futterbrocken zu Magen-Darm-Problemen.

Es ist also wichtig die Zahngesundheit des eigenen Vierbeiners aufrechtzuerhalten, um eine gesunde Lebensweise beim Hund zu gewährleisten.

Schlechte Zahnpflege beim Hund hat verschiedene Konsequenzen

Ist die Zahnpflege bei Ihrem Hund nicht sonderlich gut bestellt, kann das ganz schnell unterschiedliche Konsequenzen haben. Neben unangenehme Mundgeruch kann sich Zahnstein bilden, worauf Zahnverlust droht. Für den Hund wäre das eine qualvolle Angelegenheit, denn er kann sein Futter nicht mehr ausreichend zu sich nehmen. Auch Zahnfleischentzündungen können sehr häufig ein Grund schlechter Zahnhygiene sein. Hier tun Sie Ihrem Hund keinen Gefallen, denn durch Zahnfleischentzündungen stehen Erkrankungen im Maulbereich, die ebenfalls zu Mundgeruch und Zahnverlust führen. Leider ist auch Karies bei einem Hund mittlerweile eine Standarderkrankung. Wie beim Menschen auch wird Karies durch zuckerhaltige Kost hervorgerufen.

Wie Sie mit der richtigen Zahnpflege Erkrankungen vorbeugen

Die richtige Zahnpflege beim Hund ist natürlich besonders wichtig. Denn dadurch lassen sie nicht nur der gerade eben aufgeführten Erkrankungen vorbeugen, sondern Sie sorgen auch für einen zufriedenen Vierbeiner. Die Zahnpflege kann auf unterschiedliche Weise stattfinden. Wir empfehlen Ihnen vor allem beim Futtern besonders auf die Zahnhygiene zu achten. Zu weiches Futter oder Futter, welches zu stark verkleinert ist, ist für einen Hund und seine Zahngesundheit nicht sonderlich förderlich. Denn dadurch fehlt der Abrieb an den Zähnen, was wiederum zu Karies und Zahnbelag führt. Achten Sie darauf Ihrem Hund regelmäßig Leckerlis für die Zahngesundheit zu geben oder auf das richtige Trockenfutter zu setzen.

Zahnpflege Hund aus meiner persönlichen Sicht

Bei der Haltung des Vierbeiners wird oftmals die Zahnpflege Hund komplett vergessen. Genau da setze ich als Hundehalter von Welpenbeinen an. Denn was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Nun stellt sich das Zähneputzen für uns Menschen recht einfach dar. Bei Hunden kann das schnell zum Spießrutenlauf werden. Demzufolge sollte die Zahnreinigung zum Alltag gehören. Nun bieten sich jede Menge Produkte an, wovon ich einige als sehr sinnvoll erwachte und auch verwende. Bevor man sich ans Werk macht, sollte man auch den Hintergrund der Prophylaxe verstehen. Ich sage, lieber vorbeugen als mit einem nicht aufzuhaltenden Zahnverlust rechnen. Da appelliere ich an die Hundehalter, lieber täglich Zähneputzen, als dem Hund die Zahnsteinentfernung und Extraktion der Zähe zuzumuten. Denn beides findet unter Narkose statt, die gesundheitliche Auswirkungen mit sich ziehen kann. 

Zahnstein Hund – Warum ist das Zähneputzen so wichtig?

Gehen wir mal von uns Menschen aus, dann stellen wir im Laufe des Lebens fest, wer keine regelmäßige Zahnpflege betreibt, der landet früher oder später bei einer prothetischen Maßnahme. Brücken, Kronen und letztendlich die Vollprothese stehen dann auf dem Plan. Bei Hunden ist heute im Dentalbereich vieles machbar, ob sinnvoll, sei dahingestellt. Eine schlechte Maulhygiene fängt mit einem übelriechenden Atem und Parodontose an. Die Gebissprobleme nehmen letztendlich ihren weiteren Verlauf. Übrigens ist der Zahnstein bei Hunden keine Altersfrage, der tritt schon bei Junghunden auf. Teilweise rassebedingt, durch einen Enzymmangel im Speichel und durch das häufig verwendete Industriefutter verursacht. 

Ich habe mich für das Barfen entschieden, die biologisch artgerechte Rohfütterung und putze täglich seine Zähne. Mag für viele lächerlich klingen, ist es aber nicht. Denn mein Hund hat mit fast 10 Jahren ein tadelloses Gebiss. Da staunt auch die Tierärztin nicht schlecht. Bei uns haben die Plaque, Zahnstein und Karies eher schlecht Chancen. Zudem erspare ich ihm Zahnschmerzen und letztendlich auch die damit verbundenen Herzerkrankungen. Wir Menschen greifen schnell mal zur Zahnbürste zwischendurch, unsere Hunde können das leider nicht. Daher lege ich selbst Hand an, um Bakterien, Speisereste und letztendlich den Zahnbelag zu entfernen. So können sich die unterschiedlichen Mineralien und der pH-Wert im Speichel nicht so schnell in Zahnstein verwandeln. 

Es ist durchaus nicht übertrieben täglich die Zähne zu putzen, wir Menschen machen das ja auch. Das beugt einigen Erkrankungen vor und kann sich durchaus lebensverlängernd auf das Hundeleben auswirken. Zu bedenken sei auch, dass gerade im zunehmenden Alter des Hundes, die unbehandelten Zahnprobleme ansteigen. Und letzten Endes muss der Zahnstein Hund nicht sein. 

Zahnpflege Hund – Was verwende ich und wie gehe ich vor? 

Da mein Hund das tägliche Prozedere von klein an kennt, ist es reine Routine für ihn. Hunde sind, wie wir Menschen auch, reine Gewohnheitstiere. Ich habe von Anfang auf Hundezahnbürsten verzichtet. Sie stellen für den Vierbeiner eher ein Fremdkörpergefühl dar. Ein beschichteter Fingerling ist schon mal Gold wert. Anfangs muss ich zugeben, war ich etwas ratlos, welches Produkt ist sinnvoll und gut und welches eher nicht. Im Laufe der Zeit haben sich so einige Produkte bewährt, die ich tagtäglich abwechselnd anwende und der Erfolg spricht ganz für sich. Ich finde, jeder Hund hat eine Zahnpflege verdient, auch wenn sich bei diesem Thema die Geister scheiden. Ich für meinen Teil erspare meinem Hund die Entzündung lebenswichtiger Organe, Parodontose, Zahnschmerzen und Zahnausfall. Vom üblen Maulgeruch mal ganz zu schweigen. Und die leidige Narkose obendrein. Auch wenn die Tierzahnheilkunde mittlerweile weit fortgeschritten ist, so verfahre ich nach altbewährter Methode und mehr nicht. 

Nun fahre ich mit der Zahnpflege bei meinem Hund fort. Der Fingerling ist für mich das Maß aller Dinge. Meine Hand kennt er und so ist ihm diese auch vertraut. Ich verwende abwechselnd bei der Zahnreinigung die Heilerde von Luvos, eine Zahnpasta für Hunde und zur Unterstützung VERMICULITE Staufen Pulver vet. Ein Pulver zum Einnehmen der rein natürlichen Art, das nicht nur den Zahnstein hemmt, sondern auch der Arthrose vorbeugt. Ein rein natürliches Mineral, das der Kräftigung von Knochen und Zähnen dient. 

Die tägliche Gebisspflege dauert im Übrigen nur ein paar Minuten. Dabei putze ich nicht nur die Zähne, sondern massiere auch das Zahnfleisch mit dem Fingerling. Und bitte keine Zahnpasta für Menschen verwenden, die ist für unsere Vierbeiner nicht gut verträglich und kann zu Magen- und Darmproblemen führen. Bei der Gebissreinigung bei meinem Hund gehe ich mit leicht kreisenden Bewegungen vor, ohne einen großen Druck auszuüben. Nun ist das nicht jedem Vierbeiner geheuer, so bieten sich heutzutage Ultraschallzahnbrüsten an, die nur an den Zahn gehalten werden. Das kann durchaus den großen Erfolg mit sich bringen. Ausprobiert habe ich diese Variante noch nicht, doch etliche Hundehalter sprechen mit Begeisterung davon. Ich werde vielleicht später darüber berichten.

Nun zu den Produkten, die bei der Zahnreinigung und Gebisspflege bei uns zum Einsatz kommen und ich kann sie nur jedem wärmstens empfehlen. Aber alles braucht auch hier seine Zeit, um den gewünschten Erfolg zu sehen. Außer man putzt von Anfang an. 

Zahnpflege Hund im Überblick: 

Vermiculite Staufen Pulver Vet., 1000 g 
Täglich in das Hundefutter geben, beugt nicht nur dem Zahnstein, sondern auch Gelenkproblemen vor. 

cdVet dentaVet Gel 
Die natürlichen Reibekörner aus Eierschalenpulver sind optimal und unterstützen das Zahnpflege Gel mit ätherischen Ölen sowie Zeolith. Somit tritt auch kein unangenehmer Maulgeruch auf. 

Fortan 
Ist ein altbewährtes Mittel in der Zahngesundheit bei Hunden. Ich verwende es einmal wöchentlich bei meinem Hund und es ist anwendungsfreundlich und stoppt Zahnstein und hemmt die Bakterienbildung zugleich. 

Virbac C.E.T. Zahnpasta 
Ganz nach dem Geschmack meines Hundes, kommt hin und wieder die Zahnpasta mit dem Leberaroma oder Geflügelgeschmack zum Einsatz. Ein kleiner Tipp, sie ist nicht nur lecker, sondern regt auch den Appetit an und beugt der Zahnfleischentzündung vor. 

Luvos Heilerde 1 
Für uns ist die Heilerde ein wahrer Segen. Sie dient nicht nur der Zahngesundheit, sie beugt auch dem lästigen Sodbrennen vor und unterstützt die Magen- Darmtätigkeit auf rein natürliche Art. 

bogadent Anti-Plaque Finger 
Ein perfektes Lösungssystem bieten die Fingerlinge an, da sie mit einer reinigenden Mikrofaserschicht umgeben sind und zudem antibakteriell ans Werk gehen. Nur bitte das Austauschen je nach Verwendung nicht vergessen. 

Mein Fazit 

Ich kann die Zahnpflege jeden Hundebesitzer nur ans Herz legen. Für mich ist sie eine Art Lebensversicherung zur Hundegesundheit geworden. Daher sollten auch Sie Ihrem Hund die Pflegeprodukte zur Gesunderhaltung gönnen.

 

Hier geht es wieder zur Startseite Mundgeruch Hund!

Und hier weiter zum wichtigen Thema Zahnfleischentzündung Hund!

 

Die aktuelle Special Aktion von ZooPlus

⇒⇒Hier Klicken⇐⇐

 

 

Zahnpflege Hund