Mundgeruch Hund

Schnüffelfreunde Zahnpflege – Frischer Atem und Gesunde Zähne 

Mundgeruch HundMundgeruch Hund ist auch ein Thema dem sich die Firma Schnüffelfreunde widmet. Auf ganz einfache Art und Weise können sie mit diesem Produkt den Atem ihres Hund schnell und einfach verbessern. Einfach einmal am Tag eine Maßeinheit in den Wassernapf zum Trinkwasser geben, so können ihre Lieblinge dieses Mittel am besten aufnehmen. Die Flüssigkeit ist geschmacksneutral und auch geruchsfrei. Wenn sie es zum ersten Mal einsetzen, beginnen sie mit der halben Dosierung und steigern die Dosierung dann. Die Wirkstoffe werden auf natürliche Weise verarbeitet und wieder ausgeschieden. Ein angenehmer Nebeneffekt des frischen Atems ist auch die Wirkung gegen bakteriellen Zahnbelag und damit auch Zahnstein. Dies erspart ihnen das lästige tägliche Zähne putzen. Angegeben wird eine Wirkung von 12 Stunden, wobei hier sicher unterschiedliches Futter und Futterzeiten dies ein wenig verändern können. Also ein einfacher und preiswerter Start gegen Mundgeruch ihres Hundes!

 Direkt zum Sparangebot

Fortan  Zahnpflegemittel

Mundgeruch HundEin schon lange bewährtes Mittel gegen Mundgeruch und Bildung von Zahnstein ist diese Lotion von Fortan. Wir nutzen es nun schon seit einigen Jahren. Angewandt wird es anfangs täglich, nach einer Woche reicht schon einmal in der Woche. Dabei können Sie entweder mit einem Mulltuch arbeiten oder sie träufeln es auf einen Zahnputzfinger wie zum Beispiel den von Bogadent und massieren dann sanft zuerst Zahnfleisch und dann die Zähne. Diese regelmäßige Pflege wird dafür sorgen, dass sie die Zähne von Plaque frei halten und damit natürlich auch Mundgeruch beim Hund. So können sich die Bakterien, die sich normalerweise in der Mundhöhle sammeln, nicht an den Zähnen festsetzen und sich auch nicht vermehren. Die Zusammensetzung der Lösung wird als harmlos angesehen. Es befinden sich Tenside, Sorbit, Pflanzenauszüge, Mineralsalze, Wasser als Bestandteile wieder. Ins Trinkwasser selbst soll die Tinktur nicht gegeben werden und ja, der leicht süßliche Geruch ist normal.

 Direkt zum Sparangebot

Virbac Veterinary CET Zahnpasta für Hunde mit Geflügel Aroma

Mundgeruch HundEine Zahncreme die das nützliche mit dem angenehmen verbindet erhalten sie hiermit. Der leckere Geschmack nach Geflügel (auch erhältlich mit Lebergeschmack, ist etwas dünner) macht die Anwendung recht einfach. Unser Hund kommt schon direkt angelaufen, wenn er hört, dass wir die Tube der Zahncreme öffnen. Neben der Vorbeugung gegen Bildung von Gingivitis (Zahnfleischentzündung) und Zahnstein bewirkt sie zusätzlich einen frischen Atem. Die Reste der Creme brauchen nach dem Putzen nicht entfernt zu werden. Sie lösen sich von selbst auf. Nutzer sprechen voller Begeisterung von dieser Zahncreme. Zum Start bzw. zur Gewöhnung sollte man erst mit den eigenen Fingern starten und nach Gewöhnung die Zahnbürste anwenden. Wer es mag, kann auch direkt das Komplettpaket mit Zahnbürste erwerben.

dentaVet Atemfrisch

Mundgeruch HundSie liegen gemütlich auf dem Sofa und ihr Hund möchte ihnen seine Liebe und Gefühle zeigen. Er stellt sich vor sie, schon fast mit dem Gesicht an ihrem und strahlt sie an. Doch der schlechte Atem ihres treuen Gesellen zerstört diesen Moment, nun dann ist es Zeit für dieses Nahrungsergänzungsmittel. Eine Anwendung von 2 bis 3 mal die Woche wird ihnen beiden eine spürbare Erfrischung bringen. Eine der wohl hervorragenden Eigenschaften von Chlorophyll ist seine starke Fähigkeit der Geruchsbindung, sodass der üble Mundgeruch keine Wirkung mehr zeigt (Gesundheit vorausgesetzt). Zu beachten ist jedoch, dass trächtige Hündinnen dieses Mittel nicht nehmen sollen trotz der natürlichen Bestandteile wie Petersilie, Gras-, Kräuter- und Leguminosepflanzen, Seealgenmehl, Salbeiblätter, Chlorella.

Direkt zum Sparangebot

Die besten Tipps zur Zahnpflege bei Hunden:

Mundgeruch HundWie das Hundegebiss von Zahnstein und Mundgeruch dauerhaft befreit werden kann

Wer sich noch intensiver mit der Thematik Mundgeruch und Zahnpflege beschäftigen und auseinandersetzen möchte, der sollte sich dies kleine eBook in Kindle Format von der Autorin Maria Zuwovski anschaffen. Sie erzählt ihre Geschichte, also eigene Erfahrungen in ihrer Familie. Sie gibt direkte Kaufempfehlungen für Produkte, die selbst eingesetzt hat. Gemäß der Devise “Damit ihr Hund auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann“ zeigt sie die Probleme einer guten Hundezahnpflege auf. Sie gibt gut umzusetzende Hinweise, um den Tierarztbesuch erstmal zu vermeiden. Eine Behandlung unter Narkose ist nie gut! Und je früher die Vorsorge/Zahnpflege begonnen wird, desto weniger Widerstände gibt es mit dem alternden Hund. Das Schöne an diesem e Book ist, dass sie es sogar als kindleunlimited Mitglied umsonst bekommen!

Direkt zum Sparangebot

Mundgeruch Hund: Das können Sie dagegen unternehmen

Die meisten Hundebesitzer lieben ihren vierbeinigen Freund und sehen deswegen auch über viele Macken hinweg. Doch eine Macke ist vielen Hundebesitzern ein Dorn im Auge. Hierbei handelt es sich um den Mundgeruch, den so mancher vierbeiniger Freund besitzt. Möchte der Hund die Liebe gegenüber zum Hundebesitzer zeigen, hört die Freundschaft bei Mundgeruch ganz schnell auf.

Obwohl der Geruch sehr unangenehm ist, den so mancher Hund in seinem Maul mit sich herumträgt, ist es wichtig herauszufinden, woher der Mundgeruch stammt. Wie beim Menschen auch ist es wichtig die Ursache herauszufinden, um daraufhin die wichtigsten Maßnahmen in Angriff zu nehmen.

Wir haben uns deswegen in diesem Ratgeber sehr intensiv mit dem Thema Mundgeruch Hund beschäftigt. Dabei gehen wir nicht nur ausschließlich auf die Ursache ein, sondern vermitteln auch einige wichtige Tipps, wie Sie den Mundgeruch Ihres Hundes behandeln.

Wie kann sich der Mundgeruch beim Hund zeigen?

Die wenigsten Hundebesitzer riechen jeden Tag an dem Maul des eigenen Tieres, um zu überprüfen, ob der Hund Mundgeruch hat. Im Normalfall zeigt sich der Mundgeruch auch von ganz alleine. Denn sobald der Hund in Gesichtsnähe das Maul öffnet, kommt Ihnen ein unangenehmer Geruch entgegen. Wird gegen Mundgeruch beim Hund nichts unternommen, kann es durchaus soweit gehen, dass der Hund bereits zu riechen beginnt, wenn er nur den Raum betritt. Ein Ausnahmefall, dem so mancher Hundebesitzer vorbeugen möchte. Um vorbeugende Maßnahmen zu ermöglichen, ist es wichtig folgende Aspekte zu beachten, wenn es darum geht den Mundgeruch des Tieres festzustellen:

Unangenehmer Geruch aus dem Maul des Tieres
Fauliger Geruch beim Aufstoßen
Speichel riecht nach Fisch oder anderen unangenehmen Gerüche
Der Geruch im Maul erinnert an faule Eier oder Eiter

Bemerken Sie diese Anzeichen, dann leidet Ihr Hund an Mundgeruch. Bedenken Sie bitte, dass der unangenehme Geruch im Maul eines Tieres auch durch vorher verzerrte Speisen entsteht. Hat das Futter einen sehr eigenartigen Geruch, überträgt sich dieser natürlich auf den Hund. Überprüfen Sie bitte, welche Lebensmittel Ihr Hund verzehrt. Frisst er beispielsweise ein Hundefutter, welches mit Fisch versetzt ist, dann riecht der Hund aus dem Maul selbstverständlich anders, als wenn er eine andere Fleischsorte zu sich nimmt.

Hinweis: Hochwertiges Futter ist beim Hund besonders wichtig. Nur so haben Sie die Möglichkeiten Ihren Hund gesundheitlich zu unterstützen und auch den Mundgeruch vorzubeugen.

Die Ursachen von Mundgeruch beim Hund

Die Ursachen, welche für den Mundgeruch beim Hund verantwortlich sind, sind sehr vielfältig. In vielen Fällen lässt sich der unangenehme Geruch im Maul auf Zähne oder sogar Zahnprobleme zurückführen. Auch Futterreste oder Fremdkörper, wie beispielsweise Baumrinde oder andere Produkte, zersetzen sich im Maul des Hundes und hinterlassen einen unangenehmen Geruch. Das wiederum sorgt für einen unangenehmen Mundgeruch, den Sie als Besitzer natürlich entfernen möchten. Aber auch Zahnbelag kann einen unangenehmen Atem hervorrufen.

Beim Welpen wird der Mundgeruch noch durch den Zahnwechsel hervorgerufen. Natürlich kann ein starker Mundgeruch beim Hund auch auf eine gesundheitliche Schädigung hinweisen. Verschiedene Krankheiten lassen sich durch den Mundgeruch deuten.

Mundgeruch beim Hund: Diese Krankheiten können die Ursache sein

Hat Ihr Hund Mundgeruch, dann lassen sich ganz unterschiedliche Krankheiten als Ursache anführen. Zum einen kann Ihr Hund beispielsweise an Magenerkrankungen wie Magenschleimhautentzündung oder ein Magen-Darm Effekt erkrankt sein. Aber auch Diabetes und Lebererkrankungen sind durch den Mundgeruch spezifiziert. Der Mundgeruch ist zusätzlich ein Symptom bei Nasennebenhöhlenentzündungen, Mandelentzündungen oder Entzündungen der Maulschleimhaut. Krankheiten lassen sich bereits durch die Art des Mundgeruches erkennen. Es ist also wichtig einen Arzt aufzusuchen und dadurch die Ursache feststellen zu lassen.

Hinweis: Der Mundgeruch beim Hund kann natürlich auch eine zugrundeliegende Stoffwechselerkrankungen ans Tageslicht befördern. Selbst Erkrankung der Nieren lassen sich auf einen üblen Geruch im Mund zurückführen.

Mundgeruch durch Krankheiten der Maulhöhle

Mundgeruch HundWir haben es in unserem Ratgeber ganz kurz angesprochen, dass der Mundgeruch bei einem Hund auch durch Krankheiten in der Maulhöhle entstehen. Hier gibt es Unterscheidungen vorzunehmen. Ein unangenehmer Geruch entsteht unter Beteiligung bestimmter Viren und Bakterien. Hat Ihr Hund Bakterien im Maul, entstehen diese aus unterschiedlichen Zusammenhängen. Zahnstein oder auch Paradentose sind Ursachen dafür, dass Ihr Hund einen schlechten Atem besitzt. Auch Zahnfleischentzündungen führt zu Mundgeruch. Zusätzlich haben viele Tierärzte bis heute festgestellt, dass absterbende Mundschleimhaut beim Hund ebenfalls zu Mundgeruch führt. Selbst Tumore im Maul oder im Rachenbereich erzeugen häufig einen sehr unangenehmen Geruch. Es wäre also wichtig bei längerer Beobachtung von Mundgeruch den Tierarzt aufzusuchen und das Maul sowie den Rachenbereich des Tieres überprüfen zu lassen.

Zahnwechsel ruft Mundgeruch hervor

Der Mundgeruch beim Hund wird auch durch den Zahnwechsel hervorgerufen. Gerade bei Welpen ein Grund für Mundgeruch. Im Zusammenhang mit dem Zahnwechsel kann es wie bei Menschen auch zu Entzündungen in diesem Bereich kommen. Durch ein vermehrtes Bakterienwachstum entsteht daraufhin ein schlecht riechender Atem. Im Zusammenhang mit dem Zahnwechsel und dem Bakterienwachstum im Maul kann es sehr schnell zu Mundgeruch bei jungen Hunden kommen. Vermehren sich ganz bestimmte Bakterien im Hundemaul, kann der Geruch sogar fischig riechen. Spätestens bei diesem Geruch ist ein Besuch beim Tierarzt ratsam. Hat Ihr Hund Probleme damit den Zahnwechsel zu überstehen, dann entwickeln sich starke Entzündungen. Diese sollten Sie überprüfen lassen, um Schäden an den bleibenden Zähnen zu vermeiden.

Wie können Sie bei Mundgeruch weiter vorgehen?

Leidet Ihr Hund unter starkem Mundgeruch, dann verfallen Sie nicht in Panik. In den meisten Fällen ist lediglich eine schlechte Mundhygiene oder das falsche Futter auf die Ursache zurückzuführen. Hat Ihr Hund über längere Zeit schlechten Mundgeruch, dann ist es wichtig einen Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann anhand unterschiedlicher Untersuchungen feststellen, ob der Mundgeruch krankheitsbedingt ist oder ob es sich lediglich um eine Nebenwirkungen andere Ursachen handelt.

Wie sie den Mundgeruch bei Ihrem Hund bekämpfen

Bei länger anhaltendem Mundgeruch ist der erste Gang natürlich zum Tierarzt. Denn es ist wichtig abklären zu lassen, ob krankhafte Veränderungen im Maul oder im gesamten Körper des Tieres vorhanden sind. Ist das Maul frei von Zahnstein und Entzündungen können Sie die nachfolgenden Tipps beherzigen. Sollte hier eine krankhafte Veränderung festgestellt werden, dann ist es wichtig die Behandlung beim Tierarzt fortzusetzen.

Tipps bei der Behandlung von Mundgeruch:

Mundgeruch Hund1. Das richtige Futter: Das falsche Futter kann ganz schnell zu Mundgeruch beim Hund führen. Mundgeruch wird durch Nahrungsrückstände in den Zahnzwischenräumen hervorgerufen. Vor allem bei Trockenfutter, Dosenfutter und stark zerkleinertem Futter kann es zu diesen Rückständen kommen. Möchten Sie Mundgeruch und Plaque beim Hund verhindern, dann wählen Sie Trockenfutter mit Faserstoffen. Diese sorgen bereits beim Kauen dafür, dass der Abrieb von Plaque fördern lässt. Achten Sie darauf, dass Ihr Futter nicht zu stark zerkleinert ist, denn das fördert den Abrieb von Zahnbelag nur bedingt, der beim Hund jedoch sehr wichtig ist.

 

2. Zahnpflege mit Leckerlis: Zahnpflege ist auch beim Hund sehr wichtig. Diese können Sie natürlich mit den passenden Leckerlis unterstützen. Auch hier können Sie bei Mundgeruch Abhilfe schaffen. Einige Leckerlis für Hunde haben eine besondere Form, die bestehenden Zahnbelag entfernen und damit auch den Mundgeruch beseitigen. Es gibt auch Leckerlis die einen bestimmten Inhaltsstoff besitzen, der die schlechten Gerüche neutralisiert.

3. Zähneputzen beim Hund: Hunde, die mit starkem Mundgeruch zu kämpfen haben, sollten regelmäßig mit der Zahnbürste Bekanntschaft machen. Ein regelmäßiges Zähneputzen beim Hund reduziert nicht nur starke geruchsbildende Bakterien, sondern fördert auch die Mundgesundheit. Welche Zahnbürste und welche Zahnpasta in diesem Fall infrage kommen, das können Sie mit Ihrem Tierarzt absprechen. Natürlich muss die Anwendung der Zahnbürste geübt werden. Denn kaum ein Hund wird sich freiwillig Zähne putzen lassen. Das regelmäßige Reinigen der Zähne sorgt aber nicht nur für eine bessere Maulgesundheit, sondern entlastet auch die inneren Organe und beseitigt natürlich den Mundgeruch.

Beherzigen Sie diese Tipps und Tricks und versuchen Sie den Mundgeruch Ihres Hundes auf einfache Weise zu bekämpfen. Denken Sie aber daran den Tierarzt aufzusuchen, wenn der Mundgeruch auf körperliche Ursachen zurückzuführen ist.

Chlorophyll gegen Mundgeruch

Mundgeruch HundMundgeruch beim Hund lässt sich auf unterschiedliche Weise bekämpfen. Chlorophyll ist eine gute Möglichkeit. Denn der grüne Farbstoff der Pflanzen wirkt sehr zuverlässig, wenn es um Mundgeruch beim Hund geht. Am einfachsten ist es Ihrem geliebten Haustier Chlorophyll Tabletten zu verabreichen. Wer es besonders naturverbunden mag, kann auch frische Kräuter als Alternative nutzen. Um Ihrem Hund das natürliche Chlorophyll zu verabreichen, können Sie etwas Petersilie unter das Futter mischen. Vorsicht geboten ist, wenn es um die Vergabe von Algen basierten Präparaten geht. Eine große Menge dieser Präparate kann die Leber des Tieres stark belasten.

Wie Sie Mundgeruch beim Hund vorbeugen

Möchten Sie gerne den Mundgeruch Ihres Tieres vorbeugen, dann nutzen Sie dafür verschiedene Produkte. Chlorophyll ist beispielsweise eines dieser Hausmittel. Aber auch eine regelmäßige Zahngesundheit und Zahnpflege sind mit in den Alltag einzubinden, wenn Sie den Mundgeruch gerne vorbeugen möchten.

Als vorbeugende Maßnahme lassen sich Futterprodukte mit speziellen Inhaltsstoffen verwenden. Diese sollten mit Zinksalzen oder Eukalyptus versetzt sein.

Fazit Mundgeruch Hund

Leidet Ihr Hund unter starkem Mundgeruch, müssen Sie das unbedingt abklären lassen. Denn hinter dem Mundgeruch kann nicht nur Zahnbelag stecken, sondern eine körperliche Erkrankung. Sind körperliche Erkrankungen ausgeschlossen, können Sie zu Hause dem Mundgeruch entgegenwirken. Mit der richtigen Zahnpflege und natürlich den richtigen Futtermengen haben Sie die Möglichkeit den Mundgeruch zu bekämpfen. Schützen Sie Ihren Hund und behandeln Sie nicht nur sein Fell für die Gesundheit, sondern auch die Zähne.

Wenn Sie das Thema Paradontose beim Hund interessiert, dann schauen sie doch hier bei Wkipedia nach!

Wenn sie mehr über die Zahnpflege Hund wissen möchten, dann geht es hier direkt dorthin!

Unser Ratgeber gegen Zahnstein Hund ist hier!

Und wer mehr über Zahnfleischentzündung beim Hund wissen möchte, findet das hier!

Schnell wieder nach oben!

Die aktuelle Special Aktion von ZooPlus

⇒⇒Hier Klicken⇐⇐

 

 

Zahnpflege Hund